Viren und andere Krankheiten

Nach unten

Viren und andere Krankheiten

Beitrag von Tobi am So 18 Dez 2011, 18:15

Hi @ all,

Dachte ich geb mal ne kleine Übersicht raus, was unsere geliebten PCs alles für Schädlinge bekämpfen müssen. Wenn man weiß was man vor sich hat, kann man den Urheber/ die Urheberseite/-Datei vielleicht schneller filtern und den Schädling effektiver bekämpfen.

Allgemeine Informationen


Viren oder
Malware-Programme können zu Datenverlusten auf deinem System führen.
Viren können dazu eingesetzt werden, Dateien oder installierte Programme
zu beschädigen, die Hardware angreifen (speicherresistente Viren) oder
auch Daten stehlen und über die Internet-Verbindung weiterschicken.
Einige Viren sind in der Lage, sich zu vervielfältigen, und nutzen die
Daten auf einem PC, um sich über infizierte E-Mail-Programme selbst im
Internet weiterzuverbreiten.


Um die Sicherheit
deines Computers zu gewährleisten, empfehlen wir dir,
Antiviren-Software zu installieren, diese ständig auszuführen und sie
regelmäßig zu aktualisieren, um vor schädlichen Programmen geschützt zu
sein und sie gegebenenfalls entdecken und entfernen zu können.



Welche Arten von Computerviren gibt es und welchen Schaden können diese anrichten?

Im Folgenden sind
einige der häufigsten Virenarten aufgelistet sowie einige Angaben
darüber, wie sie infizierte Computer beeinträchtigen können.



Würmer

Ein Wurm ist ein
Computer-Virus, der speziell dazu ausgelegt ist, sich so weit wie
möglich zu verbreiten. Er kann Daten und Software auf infizierten
Systemen beschädigen und nutzt gefundene E-Mail-Programme, um Kopien an
andere Benutzer zu schicken, wodurch sich Würmer mir rasanter
Geschwindigkeit ausbreiten können. Im Vergleich zu anderen Viren sind
Würmer deshalb so gefährlich, weil sie von einem Computer nicht erst
aktiviert werden müssen.



Trojaner

Trojaner sind,
ähnlich wie das Trojanische Pferd der Griechischen Mythologie,
gefährliche Programme, die zunächst harmlos wirken. Der klassische
Trojaner wird vom Anwender selbst installiert, oftmals über Pop-Ups aus
dem Internet, die kostenlose Antiviren-Scans oder Sicherheitschecks
versprechen. Führt man eines dieser Programme aus, installiert man so
Spyware, Malware oder andere Viren auf seinem System. Einige Trojaner
ermöglichen dem Virendesigner direkten Fernzugriff auf ein infiziertes
System, wodurch die eigenen Daten leicht beschädigt oder gestohlen
werden können.



Keylogger

Ein Keylogger ist
eine Software, die jede Tastatureingabe eines infizierten Systems
aufzeichnet. Zusammen mit anderer Spyware kann er alle Eingaben des
Benutzers an einem Computer protokollieren und diese Daten an einen
anderen Computer schicken, der darauf programmiert ist, diese Daten zu
analysieren und persönliche Informationen (einschließlich Passwörter und
Kreditkarten-Daten) zu stehlen.



Rootkits

Damit ein Virus,
Keylogger oder ein schädliches Programm seine Aufgabe erfüllen kann,
muss er sich vor dem Anwender (oder der Sicherheits-Software)
verstecken, um nicht entdeckt zu werden. Rootkits sind effektive
Tarnmöglichkeiten für verschiedene Malware-Arten, die verhindern, dass
der Anwender schädliche Programme im Task-Manager sieht, sie auf der
Festplatte erscheinen oder Lesezugriff möglich ist. Einige Rootkits sind
speziell darauf programmiert, sich vor Antiviren-Software zu verbergen,
um nicht entdeckt und entfernt werden zu können. Häufig sind Rootkits
die Programme, die am schwierigsten komplett von einem infizierten
System zu entfernen sind.

_________________
"Sieh an, sieh an, wen wir hier haben. So ein Monster gehört doch schnellstens vergraben."
avatar
Tobi
Alastor
Alastor

Anzahl der Beiträge : 1418
Anmeldedatum : 26.09.09
Alter : 29

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten